Leben ist….. Kommunikation

Aber nicht immer ist die verbale Sprache das Maß aller Dinge. Häufig begegnen uns auch Menschen, für die wir alternative Kommunikationsmöglichkeiten finden müssen, manchmal nur vorrübergehend z.B. nach Schlaganfall oder als ersten Einstieg in die Sprache, manchmal auch als Alternative, wenn das Sprechen selbst nicht möglich ist oder nicht ausreicht, z.B. bei Schwerstmehrfachbehinderungen, Autismus u.v.m. .

Leitgedanken:

Kommunikation ist ein Grundbedürfnis und Grundrecht eines jeden Menschen. Nicht allen Menschen gelingt jedoch Kommunikation gleich gut und es bedarf unter Umständen besonderer Hilfe.

Informiertes Umfeld:

Gelingende UK braucht ein informiertes und unterstützendes Umfeld. Dies ist das erklärte Ziel unserer Praxis. Neben unserer langjährigen Erfahrung haben wir unzählige Fortbildungen zu diesem Bereich besucht. Die zweijährige Weiterbildung zum UK-Coach bot uns die Möglichkeit , unsere UK-Fachkompetenz weiter zu verbessern. Zusätzlich vermittelte Coachingkompetenzen, helfen uns, UK im Umfeld der unterstützt kommunizierenden Personen zu etablieren.

Zielgruppe:

UK richtet sich an Menschen, die sich aufgrund einer angeborenen oder erworbenen Behinderung nicht oder nicht ausreichend durch Lautsprache verständigen können. Durch unterschiedlichste Kommunikationsformen bzw. –hilfen soll die unzureichende Lautsprache ergänzt oder ersetzt werden, um die kommunikativen Möglichkeiten dieser Menschen zu verbessern.

Wertvolle Links: